Menu Content/Inhalt
Home arrow Geralds Renntagebuch
oder ein Tiroler Radler erstattet seinem Präsidenten Bericht: PDF Print E-mail
Written by Administrator   
Saturday, 01 November 2008

2022 

 


Sonntag 13.11.2022

Heuer startete ich für den ASC-Tiroler Radler-Bozen bei 31 Radrennen.

Hauptsächlich Bergrennen, Bergzeitfahren aber auch Straßenrennen, Einzelzeitfahren und Paarzeitfahren sowie einige Mountainbike Bergrennen.

Erreichte 16 mal den 1.Platz, 10 mal den 2.Platz und 2 mal den 3.Platz. Nur bei 3 Rennen stand ich nicht am Podest in der Kategorie Master IV.

Wurde unter anderen mit den Osttiroler Günther Sabransky erneut Österreichischer Meister im Paarzeitfahren.

3.Platz bei der Österreichischen Meisterschaft im Bergfahren.

Tiroler Landesmeister im Bergfahren und Tiroler Vizelandesmeister im Einzelzeitfahren.

Gesamtsieger im Thermenregion Zeitfahrcup und Gesamt 2. im Berg Zeitfahrcup.

Nach meiner Abtrainier Phase komme ich mit dem Rad auf über 16.000 Renn-und Trainingskilometer.

 

Sample Image

 


 

Sonntag 23.10.2022

Mit 2.Platz Radsaison für heuer beendet.

Der letzte Bewerb der Radsaison endete mit Mountainbike Bergrennen.

Gestartet wurde das Rennen in Ybbsitz und führte über eine 7 Kilometer lange Forststraße

mit Höhendifferenz von 710 Meter hinauf zum Prochenberg Schutzhaus auf 1123 Meter Seehöhe.

Am Start noch etwas Nebel bei 4,5 Grad und im Ziel strahlender Sonnenschein bei 15 Grad.

Nach 41:22 Minuten überquerte ich als Zweiter die Ziellinie in der Kategorie Master IV.

Sieger wurde Alfred Köttler und Platz 3 ging an Rudolf Atzenhofer beide von RC-Lietz Sport.

Sample Image

Bild v.l.n.r.: Gerald Leutgeb, Alfred Köttler, Rudolf Atzenhofer

 
 

 

Samstag 08.10.2022

Die Straßensaison endete heuer mit einen Einzelzeitfahren mit Start in Gainfarn und Bergankunft in Zobelhof.

Die Streckenlänge betrug 9,5 Kilometer mit Steigung bis 15%.

Ich gewann überlegen dieses Rennen in einer Zeit von 19:38,6 Minuten.

Kommenden Sonntag steht noch ein Mountainbike Bergrennen am Programm und danach ist für Heuer endgültig Schluß.

 

 

Sample Image

 

 

Bild v.l.n.r.: 3.Platz Johannes Norz von RSC Bobbys Sport 20:31,0 Min.

                     1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen 19:38,6 Min.

                     2.Platz Christian Auer von Rad Team Alland 20:13,2 Min.

 

 

 

Samstag 01.10.2022

Nächsten Sieg für die Tiroler Radler herausgefahren.

Am Samstag startete ich beim Bergsprintrennen in Waidhofen an der Ybbs.

Gestartet wurde in Waidhofen hinauf auf den Grasberg.

Die Streckenlänge betrug 2,4 Kilometer mit Steigung bis 12%.

Nach 9:17 Minuten überquerte ich die Ziellinie was in der Kategorie Master IV den Sieg bedeutete.

 

Sample Image

 

 Bild v.l.n.r.: 3.Platz Rudolf Atzenhofer von RC-Lietz Sport in 10:43,22 Min.

                   1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen in 9:17,50 Min.

                   2.Platz Alfred Köttler von RC-Lietz Sport in 9:44,61 Min.


 
 
 

 

Samstag 24.09.2022

Teufelsfahrt Einzelzeitfahren.

Der Sieg ging an Nordtirol vor Südtirol und Oberösterreich.

Die Teufelsfahrt wird gestartet in Teufelsmühle und führt über 8,5 hügelige Kilometer mit 210 Höhenmeter

nach St.Peter am Wimberg (Oberösterreich).

In einer Zeit von 17:59,50 Min. erreichte ich in der Kat. Master IV einen Stockerlplatz und belegte den 2.Rang

 
Sample Image
 
 
 
 


 

Zwei Rennen zwei Siege für den ASC-Tiroler Radler-Bozen.

Samstag 03.09.2022

Überlegener Sieg mit 4 Minuten Vorsprung bei Wobachbergrennen in St.Veit an der Gölsen.

Das Rennen hatte eine Länge von 5,2 Kilometer mit Steigung bis 18%.

In einer Zeit von 20:18,2 Minuten erreichte ich mit überlegenen Vorsprung in der Kategorie Master IV als Erster das Ziel.

Sample Image

 

Foto 1 v.l.n.r.:    2.Platz Dieter Bendel von URC-Raiba Hainfeld in 24:19,3 Min.

                         1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen in 20:18,2 Min.

                         3.Platz Josef Schalk von RC-Tulln in 24:21,7 Min.  

 


 

Sonntag 04.09.2022

Mountainbike Bergrennen mit Start in Bruck an der Mur eine Forststraße hinauf über 7 Kilometer mit 500 Höhenmeter aufs Madereck.

Auch hier ist es mir gelungen und feierte mit über 2 Minuten Vorsprung in einer Zeit von 30:17,96 Minuten einen überlegenen Sieg.

 

Sample Image

Foto 2 v.l.n.r.: 2.Platz Hubert Maierhofer von RC-Elektro Merl Bruck in 32:24,00 Min.

                      1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen in 30:17,96 Min.

                          3.Platz Gert Kolar aus Steiermark in 32:32,00 Min.

 

Samstag 10.09.2022

Einzelzeitfahren im Waldviertel.

Die Strecke führte von Bärnkopf über 42 hügelige sehr windige Kilometer nach Moidrams bei Zwettl.

Ich erreichte für den ASC-Tiroler Radler-Bozen in einer Zeit von 1:04:29 Std. den 5.Platz.

Es gab bei diesen Einzelzeitfahren keine Klasseneinteilung sondern nur eine Gesamtwertung.

 
 

Freitag 26.08.2022

Am Freitag startete ich beim Bergrennen von Grünau im Almtal hinauf zum Hochberghaus.

Die Streckenlänge betrug 5,1 Kilometer mit Steigung bis 20%.

Konnte dieses Rennen mit über 3 Minuten Vorsprung für die Tiroler Radler gewinnen.

Nach einer Fahrzeit von 25:59 Minuten überquerte ich das Ziel am Hochberghaus.

Sample Image

Bild v.l.n.r.: 2.Platz Herbert Anzengruber ARBÖ Radsport Kiesl 29:02 Min.

                     1.Platz Gerald Leutgeb ASC-Tiroler Radler-Bozen 25:59 Min.

                     3.Platz Ludwig Pihringer RC Bike Next 125 Hackl 29:38 Min. 


 
 
 
Samstag 27.08.2022

Mountainbike Bergrennen in Hainfeld.

Durch Sturz  500 Meter vor Ziel den Sieg verspielt.

Die Strecke führte von Hainfeld eine Forststraße hinauf zum Kirchenberg.

Distanz 6,1 Kilometer mit Höhendifferenz von 510 Meter.

Durch meinen Sturz erreichte ich in der Kategorie Master IV in 33:31 Min. als 2. das Ziel.

 
 
Sample Image

 

Bild v.l.n.r.: 2.Platz Gerald Leutgeb ASC-Tiroler Radler-Bozen 33:31 Min.

                  1.Platz Andreas Zeintl Racing Team Kremstal 33:09 Min.

                     3.Platz Dieter Bendel URC Raiba Hainfeld 34:45 Min

 


 

Montag 22.08.2022

GOLD für Osttirol, SILBER für Südtirol, BRONZE für Nordtirol.

Holte wie im Vorjahr den Tiroler Vizelandesmeistertitel für Südtirol.

Internationales Einzelzeitfahren über 20 Kilometer mit Start in Erpfendorf zum Loferer Berg

und wieder retour ins Ziel nach Erpfendorf. Dieses Zeitfahren war gleichzeitig Tiroler Landesmeisterschaft.

In einer Zeit von 29:59 Min. holte ich mir den Tiroler Vizelandesmeistertitel.

Tiroler Landesmeister wurde Günther Sabransky für Osttirol

und Platz 3 ging an Nordtirol durch Franz Steiner.

 Sample ImageSample Image

 


 

Samstag 20.08.2022

Weltcup Bergsprintrennen in St.Johann/Tirol.

Gestartet wurde bei strömenden Regen in St.Johann hinauf über 2,7 Kilometer mit Steigung bis 18% zum Pointenhof.

Es siegte ein langjähriger Freund von mir aus dem Trentino Gabriele Webber in 12:13,27 Min.

Ich belegte in 12:53,98 Min. Rang 2 und Rang 3 ging an den Deutschen Uwe Kiefl in 13:00,39 Min.

 

Bild v.l.n.r.: 2.Platz Gerald Leutgeb AUT, ASC-Tiroler Radler-Bozen

                     1.Platz Gabriele Webber ITA, C.C.Rotaliano-Mezzolombado

                     3.Platz Uwe Kiefl GER, RSV Wetner Otto

Sample Image

 

 


 

Freitag 19.08.2022

Bergzeitfahren mit Start in Spattendorf(OÖ)hinauf nach Waltersdorf.

Die Streckenlänge betrug 8,4 Kilometer mit 270 Höhenmeter.

Es ist mir gelungen und siegte in einer Zeit von 18:33,8 Min. bei diesen Rennen.

 

Bild v.l.n.r.: 2.Platz Leopold Watzinger RLC-Sterngartl 20:45,8 Min.

                     1.Platz Gerald Leutgeb ASC-Tiroler Radler-Bozen 18:33,8 Min.

                     3.Platz Leopold Haselmann RC-Tulln 20:50,9 Min.

 

Sample Image

 

 


 

Sonntag 14.08.2022

Konnte erneut Bergrennen für die Tiroler Radler gewinnen.

Gestartet wurde das Rennen in Oberösterreichischen Engelhartszell und führte den Sauwald hinauf ins Ziel nach Stadl. Die Streckenlänge betrug 10 Kilometer mit Steigung bis 10%. Es ist mir gelungen und konnte in einer Zeit von 25:06,2 Minuten das Rennen der Kategorie Master IV im Sprint für mich entscheiden.

 

 

Foto v.l.n.r.: 2.Platz Dietmar Stelzer von NRCC 25:19,1 Minuten

                      1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen 25:06,2 Minuten

                      3.Platz Ludwig Pihringer von RC-Bike Next 125 Hackl 26:35,3 Minuten

 

 

Sample Image
 
 
 

Sample Image

Sonntag 07.08.2022

Feierte überlegenen Sieg bei Mountainbike Bergrennen.

Ich beteiligte mich beim MTB Bergrennen mit Start im Steirischen Fallenstein bei Gußwerk

die Forststraße hinauf zur Dürriegel Alm. Die Streckenlänge betrug 8,5 Kilometer mit 600 Höhenmeter.

Mit fast 3 Minuten Vorsprung in der Kategorie Master IV erreichte ich als Erster das Ziel in einer Zeit von 35:28 Minuten.

 

 

Foto v.l.n.r.: 2.Platz Gert Kolar RC- Elektro Merl-Bruck/Mur in 38:16 Minuten

                      1.Platz Gerald Leutgeb ASC-Tiroler Radler-Bozen in 35:28 Minuten

                      3.Platz Gerhard Pfeifer RC-Elektro Merl-Bruck/Mur in 39:15 Minuten

 

 


 

Samstag 30.07.2022

Internationales Kitzbüheler Horn Bergzeitfahren. Dies ist das schwerste Bergrennen Österreichs.

Ich habe wieder eine Gams zu meiner Sammlung dazu bekommen. Es ist bereits die Neunte.

Die Streckenlänge aufs Horn beträgt 7,2 Kilometer und weist Steigungen bis 22,9% auf.

Das Wetter war anfangs aufgelockert bewölkt bei ca. 15 Grad.

Die letzten 3 Kilometer setzte Regen ein und dichter Nebel mit Temperatur um die 9 Grad im Ziel beim Alpenhaus auf 1670 Meter Seehöhe.

Nach der Siegerehrung herrschte am Kitzbüheler Horn wieder Sonnenschein.

Ich schaffte in einer Zeit von 40:25,17 Minuten für den ASC-Tiroler Radler-Bozen den Sprung aufs Podest und wurde Zweiter.

Der Sieg in 39:21,20 Minuten ging an den Steirer Johann Taucher von Radl Eck Racing Team und Platz 3 in 40:36,76 Minuten an den Osttiroler Günther Sabransky von LRC-Lienz.

 Sample ImageSample Image

 
 
 

Samstag 23.07.2022

Da an diesen Wochenende kein Straßenbewerb stattgefunden hat habe ich mich ins Lager der Mountainbiker verirrt.

SIEG mit 4 Minuten Vorsprung.

Das Muckenkogel Bergrennen hatte eine Länge von 6,3 Kilometer und 640 Höhenmeter.

Gestartet wurde außerhalb von Lilienfeld die Forststraße hinauf auf 1.300m Seehöhe zur Traisnerhütte auf der Hinteralm am Muckenkogel.

Wind und Temperatur um die 28 Grad erschwerten dieses Bergrennen.

In einer Zeit von 37:24,8 Minuten erreichte ich als Sieger der Kategorie Master IV mit 4 Minuten Vorsprung das Ziel auf der Traisnerhütte.

 

Bild v.l.n.r.: 2.Platz in 41:21,1 Min. Raimund Gruber, MSC-Rudolfshöhe  

                     1.Platz in 37:24,8 Min. Gerald Leutgeb, ÖAMTC-ASC Tiroler Radler-Bozen

                     3.Platz in 42:35,4 Min. Martin Trimmel, URC-Raiba Hainfeld

 

 Sample ImageSample Image

 

 


 

Samstag 09.07.2022

Am Samstag wurde das Jauerling Bergzeitfahren durchgeführt. Mein Hausberg in der Wachau.

Gestartet wurde die 14 Kilometer lange bis 15% steile Strecke in Schallemmersdorf und führte über Maria Laach und Oberndorf zum Ziel beim Sender am Gipfel des Jauerling. Das Wetter war mal sonnig mal wolkig und stark windig.

In der Masterklasse 4 erreichte ich den 2.Platz in 42:20,52 Minuten.

 

 


Samstag 25.06.2022

Defektteufel hat Zugeschlagen.

Ich startete am Samstag beim Bergrennen in Kleinzell hinauf nach Ebenwald über 6,2 Kilometer.

Zirka 3 Kilometer vor dem Ziel mit einen zweiten Fahrer mit großen Vorsprung in Führung gelegen

hatte ich am Hinterrad einen Speichenriß und Reifenplatzer dadurch musste ich vom Rad

steigen und konnte das Rennen nicht beenden.

 

Samstag 02.07.2022

Flaches Einzelzeitfahren mit Bergankunft (1,2 Kilometer) über 12,5 Kilometer in Alberndorf in der Riedmark Oberösterreich.

In einer Zeit von 22:35,92 Minuten erreichte ich den 2.Platz. Um 6 Sekunden den Sieg verpasst. Es siegte Gerald Mick in 22:29,92 Minuten von RC-Bike Next 125 Hackl. Platz 3 ging an Josef Ottino in23:03,72 Minuten von ASVÖ RC Leogang.

 

Sample Image

Foto v.l.n.r.: 2.Platz Gerald Leutgeb, ASC-Tiroler Radler-Bozen

                      1.Platz Gerald Mick, RC-Bike Next 125 Hackl

                      3.Platz Josef Ottino, ASVÖ RC Leogang



 

Montag 06.06.2022

Österreichische Straßen Staatsmeisterschaft.

Die Meisterschaft wurde im Niederösterreichischen Statzendorf durchgeführt.

6 Runden mussten am hügeligen Kurs bewältigt werden. Erschwert wurde das Rennen durch sehr starken Wind.

Nach 1:17 Stunden erreichte ich im Sprint den 7. Platz.

 

Freitag 10.06.2022

Am Freitag wurde der 5. und zugleich letzte Bewerb vom Thermenregion Zeitfahrcup durchgeführt.

Das Bergzeitfahren über 8 Kilometer mit Steigung bis 14% wurde in Alland gestartet und führte hinauf nach Holzschlag.

Es ist mir gelungen und konnte mit 1:32 Minuten Vorsprung in einer Zeit von 18:58,2 Minuten das Rennen gewinnen.

Nach 4 ersten Plätzen und einen zweiten Platz wurde ich auch Gesamtsieger der Kategorie Master IV im Thermenregion Zeitfahrcup.

 

 

Sample Image

 

 Foto v.l.n.r.: 2.Platz Josef Fischer von PSV-Wien Sport

                      1.Platz Gerald Leutgeb von ASC-Tiroler Radler-Bozen

                      3.Platz Herbert Ebermann von PSV-Wien Sport

 


Samstag 28.05.2022

Am Samstag wurde im Zillertal die Tiroler Landesmeisterschaft im Bergfahren durchgeführt.

Gestartet wurde das Rennen in Zell am Ziller den Gerlosberg hinauf über 6,5 Kilometer mit Steigung bis 18%.

Das Wetter war Wolkig bei 9 Grad mit starken Wind und einigen Regenschauer.

In einer Zeit von 31:03,74 Minuten überquerte ich für die Tiroler Radler als Erster in der Kategorie Master IV die Ziellinie

und kührte mich somit zum TIROLER LANDESMEISTER im Bergfahren.


 Sample ImageSample Image


Freitag 20.05.2022

4.Bewerb zum Thermenregion Zeitfahrcup.

Hügeliges Einzelzeitfahren über 8 Kilometer mit Start in Grub bei Heiligenkreuz und Bergankunft in Hochrotherd.

Es ist mir gelungen mit 44 Sekunden Vorsprung  diesen Bewerb in einer Zeit von 16:22,4 Minuten zu gewinnen.

 

Samstag 21.05.2022

Österreichische Staatsmeisterschaft im Bergfahren.

Die diesjährige Meisterschaft ging im Steirischen Kindberg über die Bühne. Die Streckenlänge betrug 9,5 Kilometer und wies Steigungen bis 15% auf.

Auch hier schaffte ich für den ASC-Tiroler Radler-Bozen den Sprung aufs Podest.

In einer Zeit von 33:48 Minuten holte ich mir wie im Vorjahr die Bronzemedaille.

Sample Image

Sample Image Sample Image

 

Foto v.l.n.r.: 2.Platz Günther Sabransky, LL-undRS-Club Lienz

                      1.Platz Hans Taucher, ASVÖ Radl-Eck Cycling

                      3.Platz Gerald Leutgeb, ASC-Tiroler Radler-Bozen


 

Sonntag 15.05.2022

 

Österreichische Staatsmeisterschaft im Einzelzeitfahren.

Bei strahlenden Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging dieser Bewerb über die Bühne,

Die Sreckenlänge betrug 23 hügelige Kilometer mit Start und Ziel in Stadt Haag in Mostviertel.

In einer Zeit von 34:37,52 Min. erreichte ich den 9.Platz.

 


Samstag 14.05.2022

Tags darauf startete ich bei einen Bewerb in Oberösterreich.

Einzelzeitfahren über 14 Kilometer mit Start in Perg das Naarental hindurch und die letzten 3 Kilometer bergauf ins Ziel nach Rechberg.

 

Bei diesen Rennen belegte ich in 31:18,30 Min. den 3.Platz. 


Freitag 13.05.2022

 

3.Bewerb zum Thermenregion Zeitfahrcup.

Hügeliges Einzelzeitfahren über 17 Kilometer mit Start in Klausen-Leopoldsdorf nach Forsthof und ins Ziel auf den Schöpfl.

Sehr starker Gegenwind erschwerte dieses Rennen erheblich.

In einer Zeit von 30:39,1 Min. erreichte ich den 2.Platz.

 


Freitag 06.05.2022

2.Bewerb zum Thermenregion Zeitfahrcup.

Flaches Einzelzeitfahren über 16 Kilometer mit Start in Unterwaltersdorf über Seibersdorf nach Hof und retour ins Ziel in Seibersdorf.

Auch diesmal erschwerte sehr starker Wind diesen Bewerb.

Siegte erneut mit 2 Sekunden Vorsprung in einer Zeit von 22:22,9 Minuten.

 


Sonntag 01.05.2022

Hügeliges Einzelzeitfahren über 16 Kilometer im Steirischen Großhartmannsdorf.

Die Strecke führte von Großhartmannsdorf nach Lindsbichl und wieder retour nach Großhartmannsdorf.

Bei diesen Rennen erreichte ich Platz 6 in 28:15,12 Minuten. 

 


Freitag 29.04.2022

1.Bewerb zum Thermenregion Zeitfahrcup.

Flaches Einzelzeitfahren über 14 Kilometer mit Start in Pottendorf und Ziel in Tattendorf. Sehr starker Wind erschwerte dieses Rennen.

Es ist mir gelungen und siegte mit 10 Sekunden Vorsprung in einer Zeit von 21:20,9 Minuten.

 


Samstag 23.04.2022

Erfolgreiche Titelverteidigung für Süd-/Osttiroler Team bei Österreichischer Meisterschaft.

Der Lienzer Günther Sabransky von Ride Free Osttirol und ich starteten als Titelverteidiger bei der Österreichischen Meisterschaft im Paarzeitfahren in Mörbisch. Starker Wind erschwerte das 27 Kilometer lange hügelige Zeitfahren. In einer Zeit von 40:18 Minuten überquerten Sabransky und Leutgeb das Ziel mit einen Vorsprung von 1:35 Minuten auf die 2.Platzierten Treitler/Ottino und 1.36 Minuten auf die 3.platzierte Paarung Mateka/Lechnitz.

 

Bilder: Günther Sabransky Ride Free Osttirol und Gerald Leutgeb ASC-Tiroler Radler-Bozen

Sample Image
Sample Image
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Sample Image
 
  
 

Samstag 09.04.2022

Saisoneröffnungsrennen in Stephanshart.

Flaches Einzelzeitfahren über 18 Kilometer. Sehr schlechtes Wetter mit

starken Wind, Sonnenschein, Regenschauer, Schneeschauer bei 4 Grad

erschwerte diesen Bewerb. In einer Zeit von 30:45,96 Minuten erreichte ich den 7.Platz.

 

Sample Image

 



ältere Beiträge

 
Last Updated ( Wednesday, 16 November 2022 )
 
Next >